Thing Frankfurt

Dein Netzwerk / Archiv zur Umgestaltung Frankfurter Kunst

Finde Orte in Deiner Umgebung

Anteil der Bildenden Kunst am Kulturhaushalt Frankfurt

Diagramm Anteil der Kunst  am Kulturhaushalt Frankfurt 2011. Es sind 14.5%

Der Anteil aller Projekte der Bildenden Kunst in Frankfurt am Gesamtkulturhaushalt beträgt 19.37 Mio. € (oder 14,5%) von 134 Mio. €.

Alle Bühnen zusammen werden mit 75.2 Mio. € (oder 56%) bezuschusst. Andere kulturelle Projekte (Film, Musik, Literatur, Architektur) erhalten insgesamt 29.1 Mio. € (oder 21,7%).

Die folgende Tabelle listet die Einzelprojekte aus dem Bereich der Bildenden Kunst auf.

Diagramm Einzelaufstellung Kunstprojekte im Kulturhaushalt Frankfurt 2011

Projekte 2011 Zuschuß
Allgem. Förderung v. zeitgenöss. Kunst im Bockenheimer Depot (bisher: Avantgardeförderung Bockenheimer Depot) 90.000 €
Allgem. Förderung von Schulkünstlerprojekten (bisher: Schulkünstlerprojekte) 30.000 €
Allgemeine Förderung von Bildender Kunst - Förderung von Projekten 70.000 €
Atelierfrankfurt 20.000 €
Atelierprogramm -incl. Gastateliers und Atelierschiff (ehemals: Förderung von Künstlerateliers) 465.000 €
Ausstellungsforum Frankfurter Kunstszene 15.000 €
Basis eV 20.000 €
Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V. 50.000 €
Frankfurter Kunstverein 280.000 €
Frankfurter Malakademie 10.000 €
Heussenstamm-Stiftung 47.000 €
Kunst in Frankfurt e.V. - Ausstellungshalle Schulstr. 1a 30.000 €
Portikus 300.000 €
Staatliche Hochschule für Bildende Künste 4.047.000 €
Städelsches Kunstinstitut 3.582.000 €
Städelsches Kunstinstitut (für Betrieb Städtische Galerie Liebieghaus/Städel) 1.325.000 €
Museum für moderne Kunst 3.590.000 €
Schirnkunsthalle 5.400.000 €
Gesamt 19.371.000 €

Quelle: Haushalt der Stadt Frankfurt (PDF), teils 2008. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die 5 "big player" Städelschule, Städelmuseum, Liebighaus, Museum für moderne Kunst und Schirn verbrauchen 17.9 Mio. € (oder 92%) des Gesamtbudgets!

Projekte, die im weitesten Sinne Einzelkünstlern zugute kommen (Projektförderung, Ateliers, Ausstellungsräume) erhalten 717.000 €. Das sind nur 3,7%!

Diese Zahlen zeigen mit allergrößter Deutlichkeit, daß Kunstförderung in Frankfurt in erster Linie Förderung von Institutionen bedeutet.

Die direkte Förderung individueller Personen oder Aktivitäten findet entweder im Rahmen institutioneller Vermittlung oder weitgehend marginalisiert statt.

Was sagst Du zu diesen Zahlen? Spiegeln sie eine gerechte Verteilung der Mittel wieder?

25

Teile das mit Deinen Freunden

Kulturhaushalt Frankfurts umverteilen!

Auf der Seite des Frankfurter Bürgerhaushaltes wurde am 09.12.2011 der Vorschlag: Kulturhaushalt Frankfurts umverteilen! eingestellt.

Das liegt voll auf der Linie von Thing Frankfurt.

http://www.ffm.de/vorschlag/kulturhaushalt-frankfurts-umverteilen