Thing Frankfurt

Dein Netzwerk / Archiv zur Umgestaltung Frankfurter Kunst

Finde Orte in Deiner Umgebung

Neo(n) Pop Grün Salon Noir

Neon Pop Ausstellung bei Atelierfrankfurt. Februar 2011

Ausstellungsblock, das ist bei Atelierfrankfurt wörtlich zu nehmen. Das ganze Haus ist voll von Kunst, vom Dach bis in den Keller. Freitag, den 25.2. 2011.

Zuviel für mich, der ich an einer Erkältung litt, und mich daher und trotzdem (Los des Freiberuflers!) auf das Notwendigste beschränken musste.

Im Erdgeschoß eine Präsentation mit dem Titel "art sucks" von Marcel Bühler. Wenn einem ob der Glätte und Gefälligkeit dieser Neo-Pop Arbeiten das Grauen und Zweifel an der Kunst kommen sollten, dann wäre der Titel schon gerechtfertigt. Warum nicht besser "Marcel Bühler sucks"?

Grünzeug im City Watch Office von Sandip Shah. Februar 2011

Sandip Shah öffnete sein City Watch Office (CWO) zum zweiten Mal. Mit Gemälden, die Falschfarbenbilder seiner Überwachungskameras wiedergaben. Ich finde, das sollte man nicht malen. Die Kombination mit allerlei Grünzeug und sogar Kakteen war allerdings gelungen und charmant. Das hätte ich auch mal gern gemacht.

Salon Noir des Artistes Neueröffnung. Februar 2011

Schließlich noch in den rechten Trakt des Gebäudes. Auf bislang unerklärliche Weise ist die Freitagsküche hieraus verschwunden und durch einen "Salon Noir des Artistes" der Geschwister Öztürk ersetzt worden. Erster Abend. Es war dort so voll, daß ich keine großen Unterschiede ausmachen konnte. Bunte Leuchten an der Decke, schwarze Wände, doch die Gäste saßen an langen Tischen, Essen wurde gereicht.

Worin bestand der Sinn der Verwandlung?

Was hast Du von Atelierfrankfurt mitgenommen?

1
In Topic: »

In Tags: , , ,

Teile das mit Deinen Freunden

Das könnte Dich auch interessieren