Thing Frankfurt

Dein Netzwerk / Archiv zur Umgestaltung Frankfurter Kunst

Finde Orte in Deiner Umgebung

Wie verdienst du dein Geld?

Kunst und Geld mit Eva Weingärtner bei Atelierfrankfurt. Juni 2011

Vortragsperformance und Diskussionsveranstaltung mit Eva Weingärtner und Zylvia Auerbach am 9.6. 2011 bei Atelierfrankfurt.

Über die Möglichkeit und Schwierigkeiten als Künstler Geld zu verdienen, - das ist eine wichtige und notwendige Angelegenheit.

Leider verlief die Diskussion nach der sehr guten und eindringlichen Performance von Eva Weingärtner holprig und und ergebnislos.

Das fing schon damit an, daß Eva Weingärtner sich auf mein Nachfragen weigerte, präzise anzugeben, wie sie denn ihr Geld als Künstlerin verdiente. Dabei wäre das nach dem Thema zu erwarten gewesen.

Ich gebe gerne zu, auch ich hätte Hemmungen mich dazu vor Publikum auszulassen. Allerdings habe ich auch keine Veranstaltung mit dem Titel Wie verdienst du dein Geld? gemacht.

(Jetzt schrieb mir Verena, es wäre eben genau die Absicht von Eva Weingärtner gewesen, sich nicht mehr rechtfertigen zu müssen. - Das kam bei mir nicht an.)

Im weiteren blieb die Diskussion bei der Frage hängen, inwieweit sich Kunst und Kunstmarkt überschnitten. Jeder der Teilnehmer kannte einen Künstler, der zwar sehr gut wäre, aber kein Geld mit seiner Kunst verdiente. Das ist nun nicht sonderlich überraschend.

Hier müsste m. E. die Frage ansetzen, inwieweit jeder Künstler mit seiner Arbeit schon bewußt oder unbewußt einen Markt vorraussetzt oder produziert.

Ich kann nicht verstehen, warum soviele Künstler den Rezipienten ihrer Arbeiten zu einem reinen Augenwesen reduzieren. Dabei hat es selbst der reinste Kapitalismus nur ungenügend geschafft, eine Verbindung zwischen Auge und Geldbörse herzustellen.

Sicherlich kann eine einzige Veranstaltung dem Thema nicht gerecht werden. Eine Fortsetzung wäre daher angebracht.

Was denkst Du zum Thema 'Kunst und Geld'? Welche Fragen sollten angesprochen werden?
22

Teile das mit Deinen Freunden