Thing Frankfurt

Dein Netzwerk / Archiv zur Umgestaltung Frankfurter Kunst

Finde Orte in Deiner Umgebung

Wiedersehen mit dem Falsterhus

4689104984_1b5f332583.jpg

Auf der Fähre nach Rödby, 3.6. 2010

Seit Anfang des Jahres unerwartet kränklich. Von einer Erkältung in die nächste geschlittert. Als ich dann auch noch Ende Mai einen Husten bekam, verlangte es mich nach Meerluft.

"Fahr doch in dieses Haus nach Dänemark, wo Du schonmal warst...", schlug mir meine Mutter vor. Das Falsterhus! Das hatte ich schon gar nicht mehr auf dem Plan. Da war ich bestimmt gut 10 Jahre nicht mehr. Zuletzt 2001 mit M.

Ja, das war die rettende Idee!

Donnerstag

Anreise von Frankfurt in der Hitze. Jens am Bahnhof in Hamburg getroffen. Letzten Bus in Nyköbing erreicht. Gegen 21:40 im Falsterhus. Alles ist wie früher. Erleichtert.

4710121594_8dce6f11d3.jpg

Freitag

Einkauf in Horbelev. Mit dem Rad an den Strand. Bis zur Ferienkoloni. Tee im Garten.

Samstag

Mit dem Bus nach Stubbeköbing. Abends Essen mit einer Truppe Radwanderer.

Sonntag

4704068118_a30a780d98.jpg

Nach Hesnäs. Am Strand gelegen. Aber nicht ins Wasser. Zu kühl.

Montag

Plötzlicher Sturmtag. Am Nachmittag nach Abzug des Regens in den Wald von Halskov.

Dienstag

Mit dem Rad am Meer bis Tunderup und über die Dörfer zurück.

Mittwoch

Abreise. Husten ist verschwunden.

Ein paar Tage später habe ich dann Lela im Ostpark getroffen und ihr von meiner Reise erzählt. Da zeigte sie spontan Interesse, das Haus auch mal zu besuchen. Und das haben wir dann im Oktober 2010 getan.

0

Teile das mit Deinen Freunden