Finde Orte in Deiner Umgebung

Personal Diary Entry

Sturm und Drang - Jugend und Schillerjahr

Bin seit langem nicht mehr mit "junger Mann"
herabgewürdigt worden, ergo jetzt erwachsen.
Doch - nie Schillersches gesehen - nur die
Ringparabel schulisch endlos interpretiert.
Also - Anlass ist wichtig. Alle probagieren
IHN dieses Jahr, also muss ich auch. Will
ja Teil sein.

Die Räuber, Schauspiel am Sonntag Spätnachmittag - viele junge Hoffnungsträger.
Kichern, schubsen, posen und die Haare schön
zum Hahnenkamm stilisiert - enttäuscht mich nicht!

Inszenierung des Hrn Kastenmüller - "der
Aufbruch ist wie die Stimmung vor einem
Rockkonzert, also habe ich die Bande als
Roadies konzipiert...und eine Girlband..."
Prima, macht mir die Rezeption doch einfacher, als alten Trasher.

Nun - ich las' ehrlich gekauftes Programmheft
in der Aufzugspause - ich verstand viel der
Botschaft des o.g. Herrn K. - wesentlicher
Eindruck war das Anzeigen der toten oder noch
im Sterben begriffenen Protagonisten.

Ich resümierte mit Schulfüller in mein
Programmheft (Selbstwidmung) dies:

SCHLUSS, WORTLOS

(Digitalanzeige zeigt: "13")

UND KARL STEHT
UND DEUTET
AUF DIE ZAHL
DIE DEN TOD
ANZEIGT

UND WEISS NICHT WEITER
UND VERGEHT
AUF DASS IHM
ALLE VORAUSGEHEN

-----------------
Lücke geschlossen: Schiller ist neue Mitte.
Willkommen auch von mir.

5
In Topic: »

Teile das mit Deinen Freunden